Virtuelle Systemintegration und -simulation mittels Model Based Systems Engineering

Gerhard Steininger, Dassault Systèmes

Zusammenfassung

Eine der höchsten Prioritäten für alle global agierenden Automobilbauer ist es, die Möglichkeiten der virtuellen Simulation verschiedener Engineering-Disziplinen, wie z. B. Mechanik und Elektronik, auf Systemebene optimal zu nutzen. Eine besondere Herausforderung hierbei ist die Integration von Funktionen und Verhaltensmodellen unterschiedlicher Produktentwicklungsbereiche wie Karosserie, Fahrwerk, Antrieb und E/E. Dieser Artikel widmet sich den State-of-the-art-Technologien im Bereich „Systems Engineering“. Er zeigt die virtuelle Integration von Fahrzeugfunktionen, deren Simulation und Validierung in Verbindung mit dem Verhalten des Gesamtfahrzeugs, so wie sie den Empfehlungen der Global Automotive Advisory Group (GAAG) für MBSE (Model Based Systems Engineering) entspricht.

Für den vollen Artikel: