Benchmark Automobilindustrie: Global Sourcing erfolgreich umsetzen

Dr. Marcus Schüller, Dr. Sylvia Trage, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Zusammenfassung

Die weiterhin zunehmende Globalisierung führt zu einer zunehmenden Errichtung von Produktionskapazitäten in erfolgsversprechenden Absatzmärkten, wie die BRIC-Staaten oder Regionen wie Osteuropa. Weitere Emerging Markets wie Indonesien, Thailand, Malaysia und Vietnam folgen. Obwohl das Thema Global Sourcing eigentlich schon lange auf der To-do-Liste strategischer Einkaufsabteilungen steht, ist in vielen Unternehmen das Potenzial von globalen Beschaffungsmärkten noch nicht vollständig ausgeschöpft. Für die erfolgreiche Anwendung von Global Sourcing ist sowohl ein klar strukturierter Prozess notwendig als auch eine geeignete Einkaufsorganisation, die solche globalen Beschaffungsaktivitäten nachhaltig unterstützt. Von Bedeutung ist, dass leistungsfähige Einkaufsabteilungen, die heute vielfach auf der ganzen Welt verteilt sind, Bestandteile globaler Wertschöpfungs- und Liefernetzwerke werden, um somit den Unternehmenserfolg langfristig zu unterstützen.

Für den vollen Artikel:

Benchmark Automobilindustrie - Global Sourcing erfolgreich umsetzen.png